SINN Power GmbH: Eine Idee wird zum Unternehmen

Gemeinsam in die Zukunft investieren - unter diesem Motto stand der vergangene Dienstag bei SINN Power in München. In freundschaftlicher Atmosphäre unterzeichneten das Gründerteam und die Seed-Investorinnen und Investoren die Gesellschaftssatzung der SINN Power GmbH.

Gründerteam, Investorinnen und Investoren der SINN Power GmbH
Investorinnen, Investoren und Gründerteam der SINN Power GmbH

In der frisch gegründeten SINN Power GmbH sind auch zwei strategische Investoren aus dem deutschen Mittelstand an Bord: Dorothea Sick-Thies und die Sick Holding GmbH, Eigentümerfamilie der Sick AG, einer der weltweit führenden Hersteller von Sensortechnik für industrielle Anwendungen, und die Roell Prüfsysteme GmbH, spezialisiert auf die Herstellung von Maschinen für die Werkstoffprüfung. Mit ihrem Know-how und ihrem Netzwerk sind beide Firmen wertvolle Partner beim Aufbau des Unternehmens.

Gründer Philipp Sinn unterzeichnet die Gesellschaftssatzung der SINN Power GmbH
Gründer Philipp Sinn unterzeichnet die Gesellschaftssatzung der SINN Power GmbH

Für den Initiator und Geschäftsführer Philipp Sinn hat die Gründung besondere persönliche Bedeutung. Denn Sinn beschäftigt sich bereits seit 2005 mit dem Thema Wellenkraft. Seitdem hat er die Technologie stetig weiterentwickelt und 2008 ein erstes Patent dazu angemeldet. In seiner Dissertation arbeitete Sinn zuletzt eine Strategie aus, das Wellenkraftwerk möglichst einfach und günstig umzusetzen.

Dieses Konzept nun gemeinsam mit Investorinnen und Investoren in einem Unternehmen umsetzen zu können, sieht Sinn als Ritterschlag für das Projekt: "Dass erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer in SINN Power investieren, zeigt das wirtschaftliche Potenzial unseres Vorhabens. Jetzt liegt es an uns, dieses Potenzial zu verwirklichen und die Wellenkraft weltweit zu einer ernstzunehmenden alternativen Energiequelle zu machen."