Aufbau für erste Tests hat begonnen

Bei SINN Power tut sich einiges: Seit dem 17. Dezember entsteht in der Versuchshalle des CUTEC Instituts ein Prüfstand für den Test eines einzelnen Moduls des neuartigen Wellenkraftwerks.

Das SINN Power Team beim Aufbau des Einzelmodul-Prüfstands
Das SINN Power Team beim Aufbau des Einzelmodul-Prüfstands

In dem Prüfstand, der ab Januar 2015 ein Jahr lang betrieben werden soll, testet SINN Power zunächst das Zusammenspiel der mechanischen Komponenten. Außerdem werden verschiedene Wellenhöhen simuliert und getestet, um zu ermitteln, wie viel Strom das Modul tatsächlich erzeugen wird. Nass wird dabei allerdings noch niemand: Die Tests werden im Trockenen durchgeführt.

Mit den Ergebnissen der Tests plant SINN Power, die mechanischen und elektrischen Teile des Wellenkraftwerks weiter zu optimieren. Für 2015 haben die Ingenieure viel vor: In weiteren Tests im Wasser soll sichergestellt werden, dass das Kraftwerk auch in Salzwasser, Wind und unter ständiger Belastung verlässlich Strom produziert.

Im Jahresrückblick zeigt sich Projektleiter Philipp Sinn mit dem Fortschritt zufrieden: „Im Wochentakt wachsen und konkretisieren sich die technischen Auslegungen mit hohem Tempo und tolle Verbesserungen werden im Detail ausgearbeitet.“ Angesichts dessen ist Sinn optimistisch, auch die ehrgeizigen Ziele für das nächste Jahr gemeinsam mit seinem Team erreichen zu können.