Erfolgreiche Wellenkanaltests in Florenz

Was passiert, wenn eine sieben Meter hohe brechende Welle auf das SINN Power Wellenkraftwerk trifft? Das konnte das SINN Power Team in der vergangenen Woche im Wellenkanal der Universität Florenz beobachten. 

Dazu setzten die Ingenieure ein kleines Modell des Wellenkraftwerks im Maßstab 1:18,5 in den Wellenkanal. Hier können unterschiedliche Situationen nachgestellt werden: Regelmäßige kleine Wellen zeigen, wie das Kraftwerk im Normalbetrieb funktioniert. Es können aber auch richtige „Brecher“ erzeugt werden, die die Verankerung des Modellkraftwerks ans Limit bringen.

Die Messdaten werden in den nächsten Wochen vom Team des Kooperationspartners Lorenzo Cappietti an der Universität Florenz analysiert. Mit den Ergebnissen wird SINN Power vor allem die Sturmsicherheit des Kraftwerks weiter verbessern.