Unternehmerische Erfahrung in Person: Michael Kuri wird neuer Gesellschafter der SINN Power GmbH

SINN Power kann seit heute auf einen neuen starken Partner zählen. Als neuester Gesellschafter bringt Michael Kuri frisches Kapital und mehr als 20 Jahre Know-how im Management und Aufbau von Technologie-Unternehmen in das Wellenenergie-Startup ein.

Michael Kuri (links) nach dem Notartermin mit SINN Power-Geschäftsführer Philipp Sinn
Michael Kuri (links) nach dem Notartermin mit SINN Power-Geschäftsführer Philipp Sinn

Die notarielle Beurkundung von Kuris Beitritt zum Gesellschafterkreis der SINN Power GmbH markiert den bisherigen Höhepunkt der fast einjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit des Unternehmers mit dem Team.

Der ehemalige Geschäftsführer und Gründer der KLB Blech in Form GmbH begleitet die Entwicklung des Wellenkraftwerks bereits seit Anfang des Jahres. Seine Begeisterung für das Produkt und das Team brachte ihn dazu, nach seinem Ausstieg bei KLB Ende 2015 eine Beteiligung an SINN Power zu suchen.

Der Unternehmer, der KLB 1998 gründete und die Blechbearbeitung mit fünf Mitarbeitern zu einem mittelständischen Firma mit 280 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Umsatz von 34 Mio. Euro machte, steht dem Gründerteam von SINN Power ab heute als Mentor bei strategischen und betriebswirtschaftlichen Themen zur Seite.

Kuris Tatendrang hört man aus seinem Kommentar zu seinem Einstieg heraus: „Firmen wie SINN Power, die Ökologie und Ökonomie erfolgreich vereinen, gehört die Zukunft. Daher freue ich mich, dass ich mit dem hochqualifizierten jungen Team an diesem Ziel mitarbeiten darf.“

„Menschlich und inhaltlich sind wir mit Herrn Kuri einfach zu 100 Prozent auf einer Wellenlänge“, ergänzt Philipp Sinn, Geschäftsführer von SINN Power. „Es bringt uns einen großen Schritt weiter, einen so erfahrenen Unternehmer mit an Bord zu haben.“